KL2 Planwagen innen
KL2 Planwagenfahrt4a
KL2 Spielplatz KL2 Wippe
Nach dem leckeren Frühstück durften wir bei Sonnenschein und toller Stimmung das super Außengelände auf unserem Reiterhof erkunden. Nach der Spielzeit ging es dann direkt zur zweiten Reiterrunde in die neue Reithalle mit Klara, unserer Reitlehrerin. Mit Klara lernten wir das schnellere Traben auf unseren Pferden kennen. Es hat uns besonders viel Spaß gemacht.
KL2 Pferdestall
KL2 Trab
Nun freuen wir uns schon riesig auf die Planwagenfahrt zusammen mit der Klasse 4b.
 
KL Karussell KL Reiten
Alles klasse hier ... Gleich gibt es Abendessen. Die Stimmung ist einfach super!!
Wir haben Paulina, Mirjam, Lemalian, Elias und Timo zur Erstkommunion gratuliert und in der Barbarakirche mit ihnen ihre Dankmesse gefeiert. Frau Bruckmann hat dann nach der Messe vor der Kirche ein Klassenfoto von uns, Frau Smuda  und den Kommunionkindern gemacht.
koki3a

Fotos

elefon

In der Zeit vor den Osterferien hat die Klasse 2a die Deutschstunden genutzt, um das Buch "Tafiti und die Reise ans Ende der Welt“ von Julia Boehme zu lesen und viel über Afrika sowie über die Hauptfigur Tafiti, ein Erdmännchen, zu erfahren. Als ersten Schritt versammelten sich alle zusammen im gemütlichen Kinokreis und redeten darüber, worum es wohl in der Geschichte gehen könne. Danach wurde der Anfang der Geschichte vorgelesen und die Kinder gestalteten ihre mitgebrachten Chips-Dosen passend zu der Geschichte zu einer Leserolle um.
leserolle kreis
Nachdem die Dosen fertig waren, bearbeiteten die Kinder unterschiedliche Aufgaben. Besonders gerne wurde eine Packliste für Tafitis große Reise sowie ein geeignetes Ende der Geschichte geschrieben, bevor die Kinder erfuhren, wie die Geschichte im Buch ausgeht.
Außerdem wurde im Klassenraum eine Afrikaecke eingerichtet mit allerlei Dingen über den Kontinent und über die Erdmännchen. Auch im Kunstunterricht beschäftigten sich die Kinder mit Afrika und malten großartige Savannenbilder.
Am Ende des Leserollen-Projektes wurden die einzelnen Aufgabenblätter aneinandergeklebt, zusammengerollt und in der Chips-Dose aufbewahrt. Das Highlight war eine Präsentation, bei der alle Kinder der Klasse die Möglichkeit bekamen, ihre Leserollen auszurollen und ausgewählte Blätter vorzustellen.
leserolle praesentation
Es war wirklich ein ganz besonderes Projekt, bei dem alle viel Spaß hatten und wunderschöne sowie gelungene Ergebnisse präsentieren konnten.
leserolle gruppe

Endlich hat es zur Geisterstunde geschlagen! Die ganze Woche schon fieberten die Kinder der Klasse 2a unserer ersten gespenstischen Lesenacht entgegen. Schwer bepackt mit Decken, Isomatten, Kuscheltieren, bequemer Kleidung und natürlich den Lieblingsbüchern trafen die Schüler und Schülerinnen pünktlich um 17.00 Uhr in der Barbaraschule ein. Der ganze Klassenraum war bereits mit Gespensterdeko geschmückt. Schnell wurde auch ein geeignetes Nachtlager eingerichtet, sodass es die Kinder gemütlich hatten und in Ruhe in die Geschichten ihrer mitgebrachten Bücher eintauchen konnten.
lesenacht schlafplatz
Anschließend schlug die Klangschale zu einer weiteren Geisterstunde und alle trafen sich im kuscheligen Sitzkreis am Lagerfeuer, wo auch schon der Frosch Fridolin als Gespenst verkleidet saß. Als Einstimmung in den Gespensterabend wurde ein Gedicht vorgetragen sowie eine schaurige Geschichte von unserer Lesepatin Frau Kaufmann vorgelesen. Zur Stärkung gab es eine leckere Pizza, bevor alle nach draußen gingen, um einmal ganz ohne die anderen Klassen der Barbaraschule auf dem Schulhof spielen zu dürfen. Nachdem die Dämmerung eingesetzt hatte, trafen sich alle wieder im Klassenraum, um ihre Lieblingsbücher vorzustellen.
lesenacht bilderraetsel
Erst als es ziemlich dunkel in der Schule wurde, bereiteten sich alle auf die Schnitzeljagd vor, um dann in Teams die Flure entlang zu huschen. Dort fanden sie Bilder unserer Lieblingsbuchhelden und Lieblingsbuchheldinnen. Abgeschlossen wurde unsere schaurig schöne Lesenacht durch eine gemeinsam erfundene Gespenstergeschichte, die von jedem Kind mit ein paar Sätzen vervollständigt wurde, sowie einem Gespensterlied. Dann schlug es auch schon neun Mal zu einer weiteren Geisterstunde und alle Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt.  Es war wirklich ein unvergessliches Erlebnis in der Barbaraschule!
lesenacht kerim lesenacht lieblingsbuch
Ein herzliches Dankeschön gilt besonders unserer Lesepatin, Frau Kaufmann, die ehrenamtlich jede Woche Donnerstag in den beiden zweiten Klassen Geschichten vorliest und vorlesen lässt
und unserer Bücherei, die uns allerlei Gespensterbücher zur Verfügung gestellt hat und allen Beteiligten, die den Abend zu einer ganz besonderen Lesenacht haben werden lassen.

   
© GGS Barbaraschule Mülheim