FOTOS

Unser Leichtathletiktag war richtig toll! Herr Ritter hat uns morgens in 2 Teams aufgeteilt und dann sind wir mit ihm, den anderen Kindern aus den Klassen 4 und den Drachen gemeinsam zur Sportanlage am Schildberg gelaufen. Ein paar Eltern sind auch mitgelaufen.

Leichtathletiktag 3b Start
Am Anfang haben wir uns auf der Tribüne einen Platz ausgesucht, wo wir unsere Taschen ablegen konnten. Danach sind wir auf den Sportplatz gegangen haben uns alle warm gemacht. Herr Ahmeti hat ganz viele tolle Stationen aufgebaut. Und Sporthelfer aus einer anderen Schulen waren sogar auch an den Stationen.
Leichtathletiktag 3b Wettlauf
Besonders toll war die Station mit dem Schwungtuch. Aber am besten war, dass wir alle sogar ein Slush-Eis bekommen haben!

Durch die Ernährungspyramide haben wir gelernt, dass jeder Mensch täglich reichlich Obst und Gemüse essen sollte - am besten 5 bis 6 Portionen!!! Deshalb gab es bei uns heute wieder Gemüse, dieses Mal in Form von Knabbergemüse. Da auch Milchprodukte täglich gegessen werden sollten, gab es Schnittlauchquark dazu:

Möhrchen nehmen, kräftig durch den Schnittlauchquark ziehen, und HAPPS - rein in den Mund!

Quark 3b

Die Löwen haben fleißig probiert und geknabbert. Den meisten hat es geschmeckt, aber manchen auch nicht. Schnittlauch ist eben nicht so ihr Geschmack. Gut so! Denn wenn jedes Kind den gleichen Geschmack hätte, wäre es ja langweilig. Hauptsache man probiert alles!

Quark 3b 2

 
Nachdem wir uns in der letzten Woche um Gemüse gekümmert haben (Brotgesichter), stand diese Woche etwas Obstiges auf dem Plan:
Spieße 3b
Unsere Lehrerinnen haben uns gezeigt, wie man einen saftigen Obstsalat zubereitet. Wir haben die Zutaten, Arbeitsschritte und Küchengeräte benannt.
Damit wir auch etwas von den Vitaminen abbekommen, gab es für uns Kinder anschließend bunte Obstspieße. Am liebsten hätten wir den ganzen Tag weiter genascht.
FOTOS

Brotgesichter

Traditionell erarbeiten sich die Kinder der Barbaraschule im dritten Jahrgang ihren Ernährungsführerschein - mit viel Küchenpraxis und Theorieunterricht. Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen können wir nicht alles so machen wie immer. Aber wir lassen uns den Spaß nicht verderben. Und lernen auch noch etwas dabei.

In dieser Woche gab es von den Lehrerinnen zubereitete Brotgesichter. Wir Kinder durften probieren - schleck! Nun wissen wir, was ein echtes "Pyramiden-Frühstück" ist, wie man sich vorbereitet, wenn man in der Küche etwas kochen möchte, und was ein Krallengriff ist. Ganz Mutige von uns haben sogar Gemüse probiert, das sie vorher noch nie gesehen oder gegessen hatten.

Brotgesichter2

Auch wenn wir in der Schule nicht alles selbst zubereiten können, haben viele von uns zu Hause tolle Brotgesichter gestaltet. Unsere Familien haben unsere Kreationen mit 3 Kochmützen bewertet.

Brotgesicht Lukas Fuchs

Am Donnerstag, Freitag, Montag und Donnerstag hatten wir das Teamprojekt "Natur in dir". Wir  haben verschiedene Spiele gespielt. Zum Beispiel ein Kran-Spiel. Dabei hat jeder einen Faden bekommen, dann hat Florian (so heißt der Veranstalter) die Fäden an eine Holzplatte geknotet. Danach sind wir alle einen Schritt nach hinten gegangen. An der Holzplatte hing ein sehr dünner Steigbügel. Unter dem schwebenden Kran stand ein Holzklotz mit Rissen. Die Aufgabe war, zwei Holzklötze zu stapeln. Das haben wir auch geschafft.

Am Freitag haben wir ein Schweinchenspiel gespielt. Dabei mussten wir ein Hundespielzeugschwein in die andere Spielfeldhälfte bringen. Florian hat sich umgedreht und "Eins, zwei, drei, wo ist das Schwein?" gerufen. Als er sich umgedreht hat, mussten wir alle einfrieren. Dann hat Florian geraten, wer das Schwein hat. Am Montag haben wir nochmal das Schweinchenspiel gespielt und das Kranspiel gespielt.

Am Donnerstag haben wir etwas Cooles gemacht. Florian hat ein Netz mit vielen Quadraten zwischen zwei Bäume gespant. Dann haben wir uns genau in der Hälfte geteilt. Nun haben wir nach der Reihe alle durch das Netz gehoben. Dann ganz am Ende haben wir unsere Lehrerin Frau Schachner durch das Netz gehoben. ES WAR MEGA COOL. (von Johanna)

 
 
 
 
Video Teamspiel, 3. Training (auf das Foto klicken)
 Teamtraining 3_3b Kopie.jpg
 

Natur 3b Tag2


Video Teamspiel, 2. Training
(auf das Bild klicken)

Taemtraining 3b_1.png
 
Natur 3b Tag1
 
Video Teamspiel, 1. Training (auf das Bild klicken)
Teamtraining 3b_2.png

Muell 3b
In den letzten Wochen haben sich die Drittklässler ausführlich mit dem Thema Müll, Recycling und Müllvermeidung auseinandergesetzt. Dabei sind tolle Ideen entstanden, wie jede und jeder von uns Müll vermeiden kann:

* Nutzt beim Einkaufen Stofftaschen oder Papiertüten anstatt Plastiktüten!

* Lasst uns auch in der Schule den Müll besser trennen! Dafür brauchen wir mehr Abfallbehälter in den Klassen und eigentlich auch eine gelbe Tonne für die Schule.

* Kauft mehr Kleidung aus Baumwolle!

* Trinkt euer Schulgetränk aus Metallflaschen!

* Lasst uns den Schulhof gemeinsam sauber halten!

* Kauft für zu Hause mehr Glasflaschen anstatt Plastik!

* Verschenkt oder spendet alte Kleidung und Spielzeuge, anstatt sie wegzuwerfen!

* Lasst euch mal ein Spielzeug aus Holz schenken!

* Nutzt alte Brötchentüten als Mülltüten! 

* Pflanzt mal etwas selbst an, wenn ihr einen Garten oder Balkon habt!

* Probiert mal eine Holzzahnbürste und Zahnputztabletten aus!
Muell Mila

Zuerst haben wir uns im Klassenzimmer umgezogen und haben uns dann aufgestellt. Dann sind wir auf den Schulhof gegangen und sind losgelaufen. Wir haben Gruppen gebildet und jede Gruppe hat einen Müllsack bekommen. Schon auf den ersten Metern haben wir ganz viel Müll gefunden. Im Hexbachtal haben wir aber besonders viel Müll gefunden, zum Beispiel: Zigaretten, Feuerwerkskörper, Plastik, Metall, Tüten, Schnapsflaschen, Glasflaschen, Masken, Strohhalme, Papier, Zeitungen und Clemens hat sogar eine Kamera gefunden. Das war richtig ekelig. Gummibärchentüten sind fast im Dreck versunken. Zum Schluss haben Clemens, Lukas, Klara, Lea, Jule und ich noch alleine einen ganzen Sack Müll gesammelt. In meiner Gruppe waren Lea, Mila und Hanne. Am schönsten fand ich eigentlich alles. (Lotte)

Als wir auf dem Weg ins Hexbachtal waren haben wir schon mindestens 16 Masken, einen großen Karton und viele Taschentücher eingesammelt. Und als wir dann im Hexbachtal waren haben wir richtig viel gesammelt. Als wir zurückgegangen sind, sind einige Kinder unten hinter der Sporthalle noch sammeln gegangen. (Lea)

Als erstes sind wir losgelaufen und dann haben wir ganz viel Müll gefunden. Meine Mama hat auch mitgeholfen und Clemens ist sogar einen Berg runter geklettert nur um eine Spüli-Flasche zu holen. Und ich bin fast in den Busch gekrochen. Ich habe so viel Müll gefunden und gefühlt 60 Masken. Wir haben 8 Säcke voll mit Müll gemacht. Da waren zum Beispiel Tüten, Plastik, Zigaretten drin und Hanne hat sogar Feuerwerkskörper gefunden. Und das Wetter war sehr schön. Und Johannas  Mama war auch dabei. (Mila)

 
Karneval 2022 3b

Am Donnerstag (24.2.) hatten wir eine Karnevalsfeier. Es hat so viel Spaß gemacht, ich möchte das jeden Tag haben. Wir haben sogar eine Modenschau gemacht und Louisa und ich haben das zusammen gemacht mit unseren Pompons. Wir haben einen Cup Song gemacht und sogar einen Weltrekord geknackt und das hat Spaß gemacht. Dominik hat Klavier gespielt, das war so cool. (Josie)

Die Karnevalsfeier war toll! Wir hatten keinen normalen Unterricht und auch ganz viele Spiele gemacht. Bei Reise nach Jerusalem bin ich 5. geworden. Eine Modenshow haben wir auch gemacht. (Michael)

Am Morgen haben wir die Reise nach Jerusalem gespielt, dann sind wir runter in die Aula gelaufen. Herr Ritter ist als Eisbär gegangen, Frau Schachner ist als Fledermaus gegangen. Als wir in der Aula waren fing das Programm an. Als erstes haben wir das Lied Sportinator gehört und dann kamen noch andere Programmpunkte. Das tollste war die Modenschau, Klara hatte das tollste Kostüm. Dann haben  wir noch ein Foto gemacht. (Johanna)

3b Moderatoren

Als erstes hatten wir Mathe und Deutsch. Dann in der 3. Stunde haben wir mit der 3a Karneval gefeiert. In unserer Klasse hatten sich alle verschieden verkleidet. Lea war als Teufel verkleidet, Johanna als Hermine von Harry Potter, Lotte als Alice im Wunderland. Hanne war Cleopatra, Jule eine Ballerina, Mila ging als Hip-Hopperin und ich als Ida von „Die Schule der magischen Tiere“. Wir haben die Lieder Sportinator, Macarena, das rote Pferd und das Fliegerlied gehört. Die 3a und die 3b haben beide eine Modenschau gemacht, da haben Jule und ich einen Radschlag gemacht. (Klara)

Heute und gestern war hier in der Schule Karneval. Es gab ein Süßigkeiten-Buffet. Gestern zwischen 10 und 11.30 Uhr waren wir in der Aula zur Modenschau. Luca war ein Held, Jonas ein Ninja, Clemens ein Skater, Julian war Harry Potter. Michael hat sich als FBI verkleidet, Tom als Donut, Tim als Fußballer, Lukas als Pokémon, Frau Schachner als Eugenia, Herr Ritter war Mirpfy (edit des Abschreibers: Wer oder was ist Mirpfy? ;-)) und ich ein Bergsteppenzebra. (Jakob)

Sporttag Platz

Am 22.9. waren wir auf dem Sportplatz. Dort waren wir mit der 3a, der 4a und der 4b und haben als erstes Hindernissprung gemacht. Dann sind wir einen Rundlauf abgegangen und ein Mädchen hatte nicht aufgepasst und ist leider gegen eine Stange gelaufen. Nach dem Rundlauf sind wir zur nächsten Station mit dem Ringwurf gelaufen und sind dann zum Hüpfen gegangen. (von Clemens)

Sporttag Ringehuepfen

Am 22.9. waren wir auf dem Sportplatz am Schildberg. Dort mussten wir verschiedene Sportkategorien machen: und zwar Staffellauf mit Hindernissen und als wir eine Pause nach dem Staffellauf machen wollten ist ein Kind gegen die Stange gelaufen und konnte nicht mehr mitmachen. In der Pause haben Hanne und ich uns um das Kind gekümmert. Hanne ist die ganze Zeit bei ihr geblieben. Nach der Pause mussten wir 4 Minuten einen Hindernislauf machen, das hat sehr viel Spaß gemacht. Danach mussten wir Ringe weit werfen und ich habe 5 Meter geschafft. Bei der letzten Kategorie musste man auf einem Bein in Hula-Hoop-Reifen hüpfen. Es hat sehr dolle Spaß gemacht. (von Johanna)

Sporttag Jule Sporttag Jakob

FOTOS

Gestern sind meine Klasse und ich in den Wald gegangen. Ich und meine Freundin sind ins Wasser gegangen. Plötzlich bin ich ausgerutscht und meine Hose war dreckig. Aber zum Glück hat mir meine Freundin ihr Handtuch gegeben. Und das war ein super Tag. (von Josie)

Zuerst haben wir aufgeschrieben, was wilde Kerle so machen. Dann haben wir uns ein Buch, wo wilde Kerle wohnen angeschaut. Am nächsten Tag waren wir im Hexbachtal. Wir waren voller Schlamm und wir sahen wie die wilden Kerle aus. Am 30.6. haben wir Kronen gebastelt. (von Valentina)

Meine Lieblingsstelle ist, wo wir die Kronen gemacht haben und die Gesichter selbst gestalten konnten und als wir in den wilde Kerle Wald gegangen sind. Und ich war mit meiner Freundin im Wasser und nachher haben wir uns umgezogen. (von Lilly)

Als erstes haben wir einen Text über die wilden Kerle geschrieben. Danach sind wir in das Hexbachtal gegangen und waren total dreckig. Danach haben wir Kronen und Masken gebastelt. (von Tim)

Kerle Gruppenfoto

Wir haben in dieser Woche eine Projektwoche zu den wilden Kerlen gemacht. Wir haben gebastelt. Wir haben einen Ausflug ins Hexbachtal gemacht und uns da richtig dreckig gemacht. Unsere Projektwoche war in der letzten Schulwoche vor den Ferien im Jahr 2021. Mir macht die Projektwoche richtig Spaß. Wir haben für den Ausflug extra kleine Faltschiffe gebastelt. Aber nicht alle haben die Boote fahren lassen. (von Klara)

Am Anfang von unserer Projektwoche haben wir ein Buch vorgelesen gekriegt. Das Buch hieß: Wo die wilden Kerle wohnen. Am zweiten Tag unserer Projektwoche sind wir ins Hexbachtal gelaufen. Dort sind wir in den Bach gestiegen. Wir haben Boote fahren lassen. Das war ein tolles Projekt! (von Johanna)

Zuerst sollten wir einen Text schreiben. Dann haben wir uns das Buch "Wo die wilden Kerle wohnen" angesehen und Dinge gebastelt. Am Dienstag sind wir dann ins Hexbachtal gegangen und als wir zurückkamen, sahen wir aus wie wilde Kerle und Kerlinnen. Und am Mittwoch haben wir Kronen gebastelt. Und am Ende waren viele Tische voller Glitzer und so. Das war eine schöne Woche. (von Lea)

Die Projektwoche war schön und lustig. Wir waren im Hexbachtal und im Hexbach. Auch Masken, Boote und Kronen haben wir gemacht. Als wir aus dem Hexbach kamen, waren wir nass und schmutzig. (von Jakob)

Kerle Matsch

Unsere wo die wilden Kerle wohnen Projektwoche haben wir in der Woche vor den Sommerferien gehabt. Wir waren im Hexbachtal und haben Masken gebastelt und Boote gebastelt. Das war lustig und schön. (von Jule)

Ein wilder Kerl ist böse und die erschrecken Menschen. Und ein wilder Kerl ist groß. Und ich habe eine Krone gebastelt. Und ich habe eine Maske gebastelt. (von Adonis)

Wir haben eine wilde Kerle Höhle gesehen im Hexbachtal. Am Bach war es so toll. Ich war barfuß im Bach, das hat sich gut angefühlt und wir haben Kronen gebastelt. (von Luca)

Heute haben wir eine Krone gemacht. Diese Woche hat voll Spaß gemacht. Wir waren sogar im Wald und das hat voll voll voll Spaß gemacht. Und ich habe noch einen großen Stock gefunden. (von Younus)

Löwen und Drachen aus dem Jahrgang 2 suchen im Mathematikunterricht zu Hause nach geometrischen Körpern. Sie sind schon richtige Experten!
Geometrieausstellung
schoenste Martinslicht
Logineo 2b
Kartoffelernte Rit

Jakob: Ich habe eine Minikartoffel gefunden. Am besten fand ich, dass wir uns den Kartoffelroder angeguckt haben. Wir wollen irgendwann die Kartoffeln zu Pommes machen.

Johanna: Ich habe ganz viele Kartoffeln gesammelt und ich habe karierte Kartoffeln gefunden. Das war toll.

Lilly: Unser Ausflug
Ich habe Kartoffeln gesammelt. In meiner Tüte waren am Ende rote, blaue und gelbe. Mir hat alles Spaß gemacht.

Josie: Ich habe eine große Kartoffel gefunden.
Am Donnerstag waren wir Kartoffeln ernten. Ich habe eine große Kartoffel gefunden. Das war super.

Emilia: Ich habe Kartoffeln geerntet, verschiedene Kartoffeln: lila Kartoffeln und gefleckte Kartoffeln.

Louisa: Wir waren auf dem Kartoffelroder drauf. Wir werden Kartoffelbrei machen. Am besten fand ich, dass wir draußen waren.

Luca: Wir haben Kartoffeln gesammelt. Mir hat es Spaß gemacht.

Jonas: Kartoffelroder
Ich habe Kartoffeln geerntet und wir durften sogar auf den Kartoffelroder drauf. Und ich habe aus den Kartoffeln Pommes und Kartoffelpüree gemacht. Am meisten hat mir das Kartoffelsuchen gefallen.

Jule: Kartoffelausflug
Wir haben Kartoffeln geerntet. Wir essen die Kartoffeln heute zum Mittagessen. Darauf freue ich mich.

Elias: Letztes Mal sind wir zum Kartoffelfeld gelaufen. Da haben wir Kartoffeln geerntet.

Lotte: Ich habe Kartoffeln geerntet, verschiedene Kartoffeln: lila Kartoffeln und gefleckte Kartoffeln.

Zsombor: Ich habe Kartoffeln gesammelt. Eine Kartoffel sah aus wie eine Banane. Ich fand den Ausflug und die frische Luft schön.

Noah: Ich habe große und kleine Kartoffeln gesammelt.

Lukas: Kartoffeln
Ich habe Kartoffeln ausgebuddelt. Aus den Kartoffeln haben wir Pommes gemacht. Mir hat am besten der Kartoffelroder gefallen.

Valentina: Kartoffeln
Wir haben Pommes gemacht. Wir waren auf dem Roder. Ich habe Kartoffeln gesammelt. Die Kartoffeln waren lecker. Mama war glücklich. Papa war glücklich.

Mila: Die rote Kartoffel
Wir sind am Donnerstag Kartoffeln ernten gegangen. Ich habe eine rote Kartoffel gefunden. Wir durften auf den Kartoffelroder.

Leona: Unser Kartoffelausflug
Wir sind zum Kartoffelfeld gelaufen. Das Feld war so groß. Wir haben die Kartoffeln ausgebuddelt. Die Kartoffeln waren rot und gelb und lila. Mama hat die Kartoffeln gekocht.

Kartoffelernte Leona

Lea: Der Ausflug zu den Kartoffeln
Ich habe mich am Donnerstag auf die Schule gefreut, weil wir einen Ausflug gemacht haben. Und es war schön. Wir waren sogar auf dem Kartoffelroder. Und am Freitag hat meine Mama aus den Kartoffeln Kartoffelpüree gemacht.

Tim: Mein Tag auf dem Bauernhof
Wir haben gelernt, wie man Kartoffeln erntet. Wir haben geerntet. Wir haben den Kartoffelroder gesehen. Wir haben gebuddelt. Am besten hat mir der Roder gefallen.

Clemens: Gerodet
Wir haben gelernt, wie man rodet. Wir haben Kartoffeln geschenkt bekommen und sind gerannt.

Klara: Kartoffelausflug
Ich habe Kartoffeln geerntet. Und wir durften auch auf den Kartoffelroder. Mir hat der Ausflug gefallen.

Arjeta: Wir sind zum Kartoffelfeld gegangen und wir haben Kartoffeln geerntet: rot, gelb und lila. Wir konnten auf die Maschine draufklettern.

Adonis: Ich habe so viele Kartoffeln gesammelt. Die Kartoffeln haben geschmeckt.

Younis: Wir haben Kartoffeln gesammelt. Wir haben gelernt, dass die grüne Kartoffel nicht schmeckt. Wir haben rote Kartoffeln gefunden.

Michael: Die Kartoffel
Wir sind zum Kartoffelfeld gelaufen. Wir sind auf den Roder gegangen. Die Kartoffeln waren lecker.

Julian: Mir war langweilig. Ich kannte das schon. Von Elias die Kartoffel war echt hart und echt groß. Am besten fand ich, dass ich zusammen mit Elias die Kartoffeln sammeln konnte.

Radfahrtraining Rit

Sogar eine echte Löwin hat sich darunter versteckt. Vielen Dank an alle Eltern für die Leckereien und die großartigen Kostüme!

Karneval 2020

   
© GGS Barbaraschule Mülheim